Claudia Neumaier 

Aromapraxis - Destillation - Astrologie - Reisegeschichten

Seelenpflanzen in Sardinien - der magischen Insel der Langlebigkeit - 25.5. bis 2.6.2023

Teil 1: Die Myrte - ein irdisches Sternchen von Venus und Mond -
Mit Aphrodite auf den Spuren der Anima



Jeder von uns trägt weibliche und männliche Anteile in sich, Anima und Animus, Yin und Yang. Animus prägt die männlichen, unbewußten Seelenanteile der Frau, Anima die unbewußten weiblichen Seiten im Mann.
Im Horoskop erkennen wir die Anima der Frau an Stellung und Aspekten von Venus, Mond und nicht zuletzt Lilith. Ihren Märchenprinzen verrät uns Meister Saturn und Krieger Mars. Bei Männern ist dies umgekehrt. Die Traumfrau zeigt sich durch Mond, Venus und Lilith, sein Animus spiegelt Mars und Saturn.
Beide, Anima und Animus sind auf der Suche nach dem passenden Gegenstück. Und so begeben wir uns mit ihnen gemeinsam auf eine Reise rund um die Liebe, um sie ein wenig besser kennenzulernen.
Begleitet werden wir hier rund um die Uhr von einer Pflanze, die Anima(lische) Eigenschaften wunderbar vermitteln kann, der Myrte. Ihre Signatur zeigt die Venus, den Mond und in den schwarzen Beeren auch den Saturn.



Programm:
Myrten-Extrakte: Wir werden Mond-Venuswasser bei einer Quelle holen, wir werden Myrtenblätter und -blüten sammeln und gemeinsam verarbeiten. Vorgesehen sind die Herstellungen vom Liebestränklein Mirto, ein Ölauszug und Balsam, Myrten-Essig und -Oxymel, Myrten-Salz und Myrten-Wein ... und als Höhepunkt die Spagyrische Essenz: Myrsine.

Horoskop-Extrakte: Wir betrachten in den Horoskopen Venus-, Mond-, und Lilithaspekte. Wir spüren in die Wirkung der Myrte über den Astroteppich hinein und lernen so unsere Anima und die Myrte ein wenig besser kennen.





Wann?

vom Venus-Tag Freitag, 26.5.2023 zur Venus-Stunde 15 Uhr bis Freitag, 2.6.2023 gegen Mittag

Wer?

Riki Allgeier (www.naturheilpraxis-riki-allgeier.de) & Claudia Neumaier (claudia-neumaier.net)

Wo?

Orosei, localitá Su Petrosu auf Sardinien. - Übernachtungsmöglichkeit im Agriturismo Gulunie (Bitte rechtzeitig buchen, damit Stornomöglichkeit besteht – Pfingsten beginnt die Saison in Sardinien) – für Wohnmobile auf dem Campingplatz Osalla Beach Garden oder beim Agriturismo Gulunie – auch im Zelt ist die Übernachtung möglich.

Wieviel?

900,00 € Seminargebühr inklusive Morgencappucino bei Giacomo –
zuzüglich Übernachtung und eventueller Eintritte

Buchung

über https://astro.naturheilpraxis-riki-allgeier.de/reisen23
Anmeldeschluß bei Zimmerbedarf: 15. Februar 2023
Flyer zum Download



Auf der Insel der Langlebigkeit werden wir jeden Tag ein neues Produkt aus Aphrodites Zauberpflanze, der im Frühling weiß-leuchtenden Myrte herstellen. – Es ist dies der Versuch, sich dieser so typisch sardischen Pflanze mit allen Sinnen zu nähern. Sehen – Fühlen – Schmecken – Riechen. Vielleicht hören wir auch, was sie durch die sardische Macchia uns leise flüsternd zu erzählen hat.

Sie ist nicht nur mit der Schönheit und dem Liebreiz der Aphrodite/Venus assoziiert, auch mit den erdhaften, unterirdischen Göttinnen Demeter/Ceres und Persephone/Proserpina ist sie verbunden. – Die Myrte ist eine Pflanze des Übergangs, eine Schwellenpflanze zwischen den Welten und sie gewährt uns tiefen Einblick in unsere Seele. Durch die praktische Arbeit in allen Facetten mit der Myrte geht sie uns sozusagen unter die Haut.




Jeder Tag und jedes Präparat ist verbunden mit einem anderen astrologischen Aspekt dieser Pflanze, mit dem wir in Resonanz gehen können. In der Arbeit mit der Pflanze entsteht zwischen uns eine ganz besondere Verbindung mit ihrem Wesen und ihren Signaturen.

Pflanzenbetrachtung beim Sammeln, Pflücken und Ernten – Meditation am Strand in der Pineta und der sardischen Macchia – die astrologische Arbeit mit dem Astroteppich und den Horoskopen – praktische Herstellung von Tinktur, Heil-Essig und Oxymel, Myrtensalz und Myrtenbalsam mit den wundervollen Grundstoffen dieser Insel – Wein, Honig, Salz und immer wieder die Myrte.

Sie ist eine uralte Kulturpflanze der Mittelmeerlandschaft, seit der Antike geschätzt und gezüchtet. Heute wächst sie wild. Im Frühling strahlen die extravaganten weißen Blüten mit den Cistrosen um die Wette, im Spätherbst beginnt die Ernte ihrer Früchte aus denen das sardischste aller Getränke entsteht.





Der aphrodisierende Liebestrank Mirto kann allerdings nach genau dem 4 Glas den eben noch fröhlichen Zecher in eine tränenüberströmte Heulsuse verwandeln. – Die Myrte hat anscheinend direkten Zugang zu unserer Seele. Sie rührt an unsere Weiblichkeit, an unsere Anima. Beim Manne ebenso wie bei der Frau. – Sie ist eben auch eine Zauberpflanze, die uns den Schlüssel in versperrte Tiefen unserer Seele reichen kann. Nebenbei ist ihr Ätherisches Öl der Gesundheit der Bronchien außerordentlich zuträglich, der Mirto ist also auch noch ein Born der Gesundheit. – Wir hören eben nach dem dritten Glas auf.


Und wo wir schon beim Mirto-Trinken sind: Natürlich steht auch der Genuß bei diesem – und allen anderen Insel-Seminaren – ganz vorne. Morgens ist Zeit für ein Bad im Meer vor dem unverzichtbaren Cappuccino in der Strandbar. Die Insel bietet vom Cannonau-Wein angefangen über Porcheddu, dem traditionellen Spanferkel, Gemüse und Früchte, das Meer liefert frischen Fisch. – Die Venus will eben auch genießen und das kann sie auf dieser Insel wahrlich.


Kleine Streifzüge durch die Umgebung bringen uns an verzauberte Orte, die uns die astrologischen Signaturen in der Landschaft zeigen und uns den Zugang zu unserer Seele noch leichter machen können.


Sardinien und die Myrte
mit allen Sinnen und offenem Herzen erleben




 




E-Mail
Anruf