Claudia Neumaier 

Aromapraxis - Destillation - Astrologie - Stadtführungen

" ... Das Pestloch Europas ... " - die Seuchen und die Hygiene in der mittelalterlichen Stadt (Stadtführung)

 

Die großen Seuchenzüge der Pest und der Cholera, sind ebenso Thema wie die oftmals katastrophale Hygiene in den mittelalterlichen Städten.

München sei das Pestloch Europas - so war es in alten Zeiten allerorten bekannt. Wer die Stadttore durchschreite, habe den Totenschein bereits in der Tasche! Es  zeigt sich, dass die "gute alte Zeit" nicht immer so gut war. 

Auf dem Runggang - beginnend am Marienplatz - hören wir von Pestdrachen und Basilisken, der Lepra und dem Antoniusfeuer. 

Verschmutztes Trinkwasser, stinkende Bachläufe durchflossen durch die Stadt, Abfälle türmten sich in den Winkeln, an die 20 Friedhöfe alleine im Bereich der Innenstadt ... ein Alptraum für unsere heutigen Nasen ... Aber nicht nur die Pest forderte ihren Tribut, auch die Syphilis holte sich im späten Mittelalter ihre Opfer. Die mangelnde Reinlichkeit war sowohl Auslöser als auch Folge dieser Entwicklung.

Begriffe wie "Quarantäne" und "Lazarett" stammen aus dem Vokabular des gefürchteten Pestarztes "Dr. Schnabel" ...


Rundgang: 

"... Das Pestloch Europas ..." - Seuchen und Hygiene der in mittelalterlichen Stadt

Dauer:

2,5 Stunden

Honorar:

150 €

Treffpunkt: 

Marienplatz - An der Mariensäule, München